Glauben Sie, dass es in Berlin ein Problem mit Korruption gibt? Gibt es den berüchtigten Berliner Filz wirklich, oder ist das nur ein Mythos?

Nun, wir wissen es auch nicht genau. Aber was wir wissen ist, dass Korruption in Berlin (fast) nicht bekämpft wird.

Es gibt in Berlin KEINE wirksame Korruptionsbekämpfung!

Die in Berlin implementierten Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung sind weitgehend unwirksam oder sogar dysfunktional.

Das ist ein Skandal. Und wir wollen, dass sich das ändert.

Als Verein möchten wir uns dafür engagieren, dass in Berlins Politik und Verwaltung wirksame Maßnahmen der Korruptionsbekämpfung eingeführt werden.

Des weiteren setzen wir uns für den Schutz von Hinweisgebern ein. Wir beraten Hinweisgeber und nehmen auch Hinweise entgegen.

Mit unserer Arbeit wollen wir eine öffentliche Debatte über Korruptionsbekämpfung in Berlin anregen, Missstände und Probleme aufzeigen und an politisch-administrativen Prozessen zur Verbesserung der Korruptionsbekämpfung partizipieren.

In unserer Arbeit konzentrieren wir uns auf Berlin. Gleichwohl wissen wir, dass es in der kommunalen Korruptionsbekämpfung in vielen Städten und Gemeinden Deutschlands ähnlich gravierende Defizite gibt. Tatsächlich ist der Schaden für den Steuerzahler durch Korruption auf der kommunalen Ebene am größten. Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger dieser Städte und Gemeinden darum dazu auf, sich zu organisieren und sich gegen diesen Mißstand zu engagieren. Bis dato sind wir bundesweit der einzige Antikorruptionsverein auf kommunaler Ebene. Wir sind aber zuversichtlich, dass es bald mehr werden.

Wir sind parteilos und unabhängig.

Wir arbeiten ehrenamtlich.

Wir finanzieren uns über Spenden.

Rechtliche Hinweise